Kategorien
Solo

Pascal von Wroblewsky

Gesang, Traditionelles Sommerkonzert 2018 und Jubiläumskonzert 2022, Mothership

Pascal studierte Gesang an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Die Berlinerin war viele Jahre Mitglied der Ost-Berliner Jazzrockband Bajazzo und veröffentlichte mehrere Jazzsoloalben und eine Klassik-CD. Für ihr Solo-Album “Swinging Pool” gab’s dafür die Goldene Amiga. Sie stand unter anderem mit Joe Pass, Dizzy Gillespie, Femi Kuti und Martin Drew auf der Bühne und hat mit der hr-Bigband, der RIAS Big Band Berlin, dem Dresdner Philharmonischen Jazzorchester und verschiedenartigen Klangkörpern aller drei Berliner Opern zusammengearbeitet. Seit 2011 unterrichtet Pascal Jazz-Gesang an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig.
(Stand: Frühjahr 2018)

wroblewsky.de

Kategorien
Solo

Hakim Azmi

Klavier, Jubiläumskonzert 2022, Mothership

Hakim Azmi ist ein junger Jazzer aus Tübingen, den die Jazzszenen Berlins und Leipzigs angezogen haben. Im Alter von zwei Jahren haben ihm seine Eltern das Real Book geschenkt. Da wurde ihm klar, was einmal aus ihm werden sollte. An der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig studiert er heute Jazzklavier, erspielte sich einen Platz in verschiedenen, zum Teil halbelektronischen Ensembles. Pascal von Wroblewsky ist an der Hochschule in Leipzig im Rahmen ihrer Lehrtätigkeit auf ihn aufmerksam geworden und hat ihn von der Klaviatur weg gleich für den Gig engagiert.
(Stand: Sommer 2022)

Kategorien
Solo

MC Bernd Matzner

Gesang, Traditionelles Sommerkonzert 2017 und Jubiläumskonzert 2022, Anmut sparet nicht noch Mühe

Bernd erhielt seine musikalische Prägung zunächst als Violinist, u.a. als Konzertmeister von Humboldts Studentischer Philharmonie. Erste solistische Gesangserfahrungen sammelte er in den frühen Neunzigern in einem Jugendchor seiner Heimatstadt Chemnitz. Einem breiten Radiopublikum wurde er bekannt als „Sturm” von „Schilf und Sturm”, dem Nachfolgeduo von „Schilf und Stein”. Als Multiinstrumentalist hat er sich einen Platz in gleich mehreren Registern der Zentralkapelle erspielt.
(Stand: Frühjahr 2017)

Kategorien
Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Die Zentralkapelle Berlin nimmt Datenschutz sehr ernst und behandelt personenbezogene Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften.
Die Zentralkapelle Berlin erhebt und nutzt personenbezogene Daten nur dann, wenn dies im gesetzlichen Rahmen erlaubt ist oder die betroffenen Nutzer in die Datenerhebung einwilligen. Als personenbezogene Daten gelten sämtliche Informationen, welche dazu dienen, eine Person zu bestimmen und zu ihr zurückverfolgt werden können.
Wenn eine Person mit der Zentralkapelle Berlin über die angebotenen Kontaktmöglichkeiten Verbindung aufnimmt, werden die Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung der Anfrage zurückgegriffen werden kann. Ohne Einwilligung der Person werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.
Personen erhalten auf Antrag kostenlose Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über sie gespeichert wurden. Sofern der Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z. B. Vorratsdatenspeicherung) kollidiert, haben die betroffenen Personen ein Anrecht auf Berichtigung falscher Daten und auf die Sperrung oder Löschung ihrer personenbezogenen Daten.
Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung durch den Verein ist der Vereinsvorstand, vertreten durch seine Mitglieder, erreichbar per E-Mail an vorstand@zentralkapelle.de.
Um gegen Spam-Bots geschützt zu sein, wird auf dieser Webseite “reCAPTCHA” von Google genutzt, weshalb hier zu den Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von Google verlinkt ist.

Kategorien
Theaterorchester

Theater und TV

Regisseurinnen und Regisseure lieben uns als ein Haufen abgebrühter Amateurbühnenmusikerinnen, die von der Decke baumelnd Tontrauben spielen. Theater wird bei uns mit großem T geschrieben. Und Fernsehen sowieso. Deshalb werden wir für TV-Produktionen gebucht, z.B. Joko & Klaas gegen Pro7 (2021), Late Night Berlin mit Klaas Heufer-Umlauf (2020) und VIVA Live mit Jan Köppen (2009).
Und fürs Theater: En avant, marche! (2016 Berliner Festspiele), GERMANIA (2015 Akademie der Künste), PULSE AUSSEN: stadtmusik (2014 singuhr), Sounding Neukölln Parade (2011 Neuköllner Oper), Gefühlssache Revolution (2009 Volksbühne), Südliche Autobahn (2007 UdK Berlin), Il Treno (2004 UdK Berlin), Jagdszenen aus Niederbayern (2002 Theater Strich). Oder wir drehen unsere eigenen Filme: Jubiläumstrailer (2012) und PAGARE PLEASE! (2010).

Kategorien
Unterhaltungsorchester

Unterhaltung

Die Stimmungsnoten werden aufgelegt, wenn eine gescheite Musikkapelle gefragt ist. Nicht nur auf Berlins Straßen und Festen. Mit Reisen nach Schweden, Zypern, Sachsen, Baden-Württemberg und anderen Bundesländern tragen wir aktiv zur Völkerverständigung bei. Auf dem Programm stehen dann Popsongs, Märsche, Walzer, Polkas und Hits aus Musicals, Film und TV. Ganz genau, TV. Und: Das Instant Concert spielen wir so beeindruckend, dass es sogar schon verfilmt wurde.

Kategorien
Konzertorchester

Konzert

Erst waren wir Freunde – seit 2002 auch ein Orchester. Ein ostinater Jahresrhythmus gibt uns Orientierung und Halt: Beim „Traditionellen Sommerkonzert“ spielen wir vor großem Publikum Sinfonische Blasmusik, seit einigen Jahren in der Berliner Philharmonie. Wenn wir auf die Bühne treten, dann in größter Besetzung, zum Teil an zum Teil irren Instrumenten und mit atemberaubenden Solistinnen und Solisten. In der Regel vor ausverkauftem Haus.

Kategorien
Galerie

Galerie

Da wir so viele tolle Bilder auf Facebook hochgeladen haben, verlinken wir an dieser Stelle einfach dorthin. Auf den meisten Geräten könnt Ihr die Alben auch ohne Facebook-Konto anschauen.

Nur leider erlaubt uns Mark Zuckerberg lediglich, die ersten 25 Fotos eines Albums zu laden. Klickt deshalb gerne hier unten auf ein Fotoalbum Eurer Wahl und anschließend auf “Zeige auf Facebook” oder “View more for this Album”. Dann gibt’s Bilder ohne Limit.

Kategorien
Login

Login

Hier: Abnehmtipps ohne Hungern

Kategorien
Sommerkonzert 2002

Traditionelles Sommerkonzert 2002

30. August 2002
Kathedrale Berlin

Leitung: Steffen Kepper

Freek Mestrini – James Polka-Party

Ernest Gold – Exodus

Ted Huggens – Reflections Of This Time

John Philip Sousa – Stars And Stripes Forever

Hans Zimmer / Elton John – The Lion King

Jacob de Haan – Diogenes